Kniesprechstunde: Wichtige Fragen an Ihren Chirurgen

Nach Organisation des Arzttermins sitzt man als Patient möglicherweise ein wenig nervös vor dem Orthopäden und vergisst in der Aufregung die wichtigsten Punkte. Was sind die Kernfragen? Was wollen Sie wissen? Was sind die Entscheidungskriterien?
©B. BOISSONNET / BSIP - stock.adobe.com

Für mich gibt es acht entscheidende Fragen, die jeder Patient stellen und beantwortet bekommen sollte:

  • Wie oft haben Sie diese Operation schon durchgeführt?
  • Würden Sie sich operieren lassen?
  • Was verbessert sich nach der Operation?
  • Was sind die Alternativen zur Operation?
  • Wie ist der Verlauf ohne eine Operation?
  • Was sind die Risiken einer Operation?
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Operation?
  • Wie lange hält ein künstliches Gelenk?

Wie vielen Ärzten Sie diese Fragen stellen wollen, müssen Sie am Ende selbst entscheiden. Manchmal spürt der Patient bereits im ersten Gespräch, dass er in guten Händen ist, und dann besteht vielleicht auch kein Bedarf an einer Zweitmeinung. Gehen Sie aber verunsichert aus diesem Gespräch, ist es richtig, eine zusätzliche Meinung einzuholen. Für ein Zweitgespräch ist es umso wichtiger, gut vorbereitet zu sein und individuell die eigenen Ziele nach der Operation zu definieren. Das Sammeln weiterer Meinungen hilft da ganz sicher nicht weiter. Zudem gibt es häufig verschiedene Optionen, die jeweils ihren Stellenwert haben und deshalb nicht richtig oder falsch sind. Gerade in Bezug auf ein künstliches Kniegelenk ist es der persönliche Leidensdruck, der das entscheidende Kriterium ist. Der individuelle Schmerz und die damit verbundenen Einschränkungen sind oft sehr verschieden und außerdem abhängig vom Lifestyle, das lässt sich auch nicht am Röntgenbild ablesen.

Um Ihnen eine Orientierung zu geben und Ihnen die Entscheidung bezüglich einer Operation zu vereinfachen, habe ich die folgenden acht Fragen zusammengestellt, die für mich im Gespräch beantwortet werden sollten. Damit haben Sie die grundlegenden Kriterien angesprochen und alle Informationen zusammen.

Entscheiden müssen Sie am Ende trotzdem selbst. Der aufgeklärte und mündige Patient ist hier mehr denn je gefragt.

Die Antworten auf die wichtigen acht Fragen an Ihren Chirurgen und weitere Informationen zum Thema Knie-OP finden Sie in dem Buch "Nicht übers Knie brechen" von Herrn Prof. Hanno Steckel.

Informationen zum Buch

Becker Joest Volk Verlag: Nicht übers Knie brechen, ISBN 978-3-95453-182-0 24,95 EUR (D), 25,70 EUR (A) 256 Seiten, Format 19 × 24 cm, 80 Fotos, 51 Illustrationen, gebunden Text: Prof. Dr. Hanno Steckel

Ärzte mit der Spezialisierung Kniegelenk und Unterschenkel in der Umgebung von Ashburn

Passende Lexikonartikel

Fehler: Ihr Standort konnte nicht ermittelt werden.

Leider konnten wir mit Hilfe des Browsers Ihren ungefähren Standort nicht ermitteln, weitere Informationen erhalten sie auf der Seite aktueller Standort.