PRP-Therapie

Bei der sogenannten PRP-Behandlung (Platlett Rich Plasma/Thrombozytenreiches Plasma) handelt es sich um eine neue Therapieform zur Behandlung von Erkrankungen der Gelenke, Bänder, Sehnen oder der Muskulatur. Dabei können sowohl durch Verschleiß bedingte Zustände wie Arthrose als auch Verletzungsfolgen behandelt werden.

Einsatzgebiete

Thrombozytenreiches Plasma kann zur Behandlung von Arthrose, Muskelschäden (zum Beispiel Muskelfaserriss, Tennis- und Golferellenbogen) oder auch Sehnen- und Bandverletzungen (zum Beispiel Achillessehnenriss, Verletzungen vorderes Kreuzband, Verletzungen hinteres Kreuzband, Außenbandverletzung des oberen Sprunggelenks) eingesetzt werden.

Wirkprinzip

Thrombozyten (Blutplättchen) enthalten eine Vielzahl unterschiedlicher Wachstumsfaktoren und Botenstoffe, denen verschiedene regenerative und auch entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben werden. Um diese Eigenschaften gezielt nutzen und verstärken zu können, wird aus dem Blut des Patienten Plättchenreiches Plasma gewonnen, das zur Behandlung an den betroffenen Stellen injiziert wird. So können im behandelten Gelenk oder auch bei Sehnenverletzungen bis zu 800 bekannte Botenstoffe und Proteine freigesetzt werden, die die Wundheilung unterstützen, Schmerzen lindern und durch Arthrose geschädigten Knorpel stabilisieren können.

Durchführung

Für die Herstellung eines PRP-Präparats wird dem Patienten eine kleine Menge Blut aus der Armvene entnommen. Dieses Vollblut wird anschließend in einer Zentrifuge in seine Bestandteile aufgetrennt. Das dabei gewonnene Plättchenkonzentrat (PRP-Präparat) wird dann zum Beispiel durch die Zugabe von Thrombin oder Kalziumchlorid aktiviert, um die Freisetzung der Botenstoffe und Wachstumsfaktoren zu unterstützen. Anschließend wird das Präparat in das Gelenk oder den verletzten Bereich gespritzt. Je nach Herstellungs- und Zentrifugationsverfahren und abhängig von Einflussgrößen, die mit dem einzelnen Patienten zu tun haben, enthalten die gewonnenen PRP-Präparate unterschiedliche Mengen an Thrombozyten und Wachstumsfaktoren. Die Konzentration der Plättchen im PRP-Präparat kann ein Vielfaches der Konzentration im Vollblut betragen. Meist ist die Plättchenkonzentration um das Drei- bis Sechsfache erhöht.

Erfolgsaussichten

Arthrosebehandlung

In den vergangenen Jahren wurde eine Reihe klinischer Studien mit verschiedenen PRP-Präparaten durchgeführt. Bei der symptomatischen Behandlung der Kniearthrose zeigten sich hier gute Ergebnisse – insbesondere im frühen Stadium der Arthrose. Außerdem zeigte die PRP-Behandlung im Vergleich zur Hyaluronsäure-Therapie eine bessere Wirkung.

Zusammenfassend deutet die derzeitige Studienlage darauf hin, dass PRP besonders bei noch nicht allzu weit fortgeschrittener Arthrose einen therapeutischen Stellenwert hat.

Sehnen- und Sehnenansatzverletzungen / -entzündungen

In den letzten Jahren wurden eine größere Zahl von Studien zur Behandlung mit PRP bei Sehnenverletzungen, Sehnenansatzverletzungen und Sehnenentzündungen veröffentlicht (insbesondere zu Achillessehnenverletzungen, Tennis- und Golferellenbogen, Patellarsehnenverletzungen / -entzündungen).

Zur Behandlung von Sehnenverletzungen gibt es eine ähnliche Studienlage wie zur Behandlung der Arthrose. Studien haben gezeigt, dass eine PRP-Therapie insbesondere bei chronischen Sehnenverletzungen zu einer besseren und schnelleren Regeneration der Verletzung und zum Abklingen der Entzündung führen kann.

Literatur und weiterführende Links

Altman, R. D. / Devji, T. / Bhandari, M. / u.a.: Clinical benefit of intra-articular saline as a comparator in clinical trials of knee osteoarthritis treatments: A systematic review and meta-analysis of randomized trials. Semin Arthritis Rheum. 2016 Apr 27. pii: S0049-0172(16)30009-9.

Andia, I. / Maffulli, N.: Platelet-rich plasma for managing pain and inflammation in osteoarthritis. Nat Rev Rheumatol. 2013 Dec;9(12):721-30.

Bhandari, M. / Smith, J. / Miller, L. E. / Block, J. E.: Clinical and economic burden of revision knee arthroplasty. Clin Med Insights Arthritis Musculoskelet Disord. 2012;5:89-94.

Borzini, P. / Mazzucco, L.: Tissue Regeneration and in Loco Administration of Platelet Derivates: Clinical Outcomes, Heterogeneous Products, and Heterogeneity of Effector Mechanisms; Transfusion, 2005; 45: 1759 -1767.

Edwards, D. / u.a.: Transforming Growth Factor Beta Modulates the Expression of Collagenase and Metalloproteinase Inhibitor, The EMBO Journal, 1987, 6, 7,1899-1904.

Graziani, F. / u.a.: The In Vitro Effect of Different PRP Concentrations on Osteoblasts and Fibroblasts, Clin Oral Implants Res., 2006; 17(2): 212-9. Transfusion, 2005, 45, 1759 -1767.

Weitere Literatur auf Anfrage beim Autor

Hinweise für Patienten

Dieser Lexikoneintrag enthält nur allgemeine Informationen und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Off-Label-Use
Hinweis: Die Anwendung des oder der oben genannten Arzneimittel ist für die aufgeführten Indikationen eventuell nicht offiziell zugelassen. Es handelt sich in diesem Fall um einen sogenannten Off-Label-Use des Präparates, der von gesetzlichen oder privaten Krankenkassen oder Beihilfen in der Regel nicht erstattet wird.
Weitere Informationen…

Umstrittene Wirksamkeit
Hinweis: Bei den oben aufgeführten Diagnose- bzw. Behandlungsverfahren kann es sich eventuell um wissenschaftlich umstrittene und derzeit nicht von allen Experten wissenschaftlich anerkannte Methoden handeln. Die Kosten dieser Anwendungen werden von gesetzlichen oder privaten Krankenkassen oder Beihilfen in der Regel nicht erstattet.
Weitere Informationen…

Ärzte mit der Behandlungsmethode PRP-Therapie in der Umgebung von Ashburn Village Blvd in Ashburn

Fehler: Ihr Standort konnte nicht ermittelt werden.

Leider konnten wir mit Hilfe des Browsers Ihren ungefähren Standort nicht ermitteln, weitere Informationen erhalten sie auf der Seite aktueller Standort.