SLAP-Läsionen

Bei den sogenannten SLAP-Läsionen handelt es sich um Weichteilverletzungen an der Schulter, zu denen es häufig bedingt durch eine plötzliche starke Krafteinwirkung kommt, zum Beispiel beim schnellen Heben schwerer Gegenstände oder bei einem Sturz auf den gestreckten Arm.

Betroffen ist dabei die Gelenklippe (Labrum), die die Gelenkpfanne der Schulter umgibt sowie der Ansatz der langen Bizepssehne im oberen Bereich der Gelenklippe. Daraus ergibt sich auch der Name SLAP-Läsion: Die Abkürzung SLAP kommt aus dem englischsprachigen Raum und steht für „Superior Labrum Anterior to Posterior“.

Hinweise für Patienten

Dieser Lexikoneintrag enthält nur allgemeine Informationen und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Off-Label-Use
Hinweis: Die Anwendung des oder der oben genannten Arzneimittel ist für die aufgeführten Indikationen eventuell nicht offiziell zugelassen. Es handelt sich in diesem Fall um einen sogenannten Off-Label-Use des Präparates, der von gesetzlichen oder privaten Krankenkassen oder Beihilfen in der Regel nicht erstattet wird.
Weitere Informationen…

Umstrittene Wirksamkeit
Hinweis: Bei den oben aufgeführten Diagnose- bzw. Behandlungsverfahren kann es sich eventuell um wissenschaftlich umstrittene und derzeit nicht von allen Experten wissenschaftlich anerkannte Methoden handeln. Die Kosten dieser Anwendungen werden von gesetzlichen oder privaten Krankenkassen oder Beihilfen in der Regel nicht erstattet.
Weitere Informationen…

Passende Ärzte zur Behandlung von SLAP-Läsionen in der Umgebung von Ashburn Village Blvd in Ashburn

Fehler: Ihr Standort konnte nicht ermittelt werden.

Leider konnten wir mit Hilfe des Browsers Ihren ungefähren Standort nicht ermitteln, weitere Informationen erhalten sie auf der Seite aktueller Standort.